timeline_pre_loader
Firmengründung der Friedrich Zaiser GmbH

1926

Gründung der Firma Friedrich Zaiser in Riedberg (Westfalen). Vier Jahre später wurde das Hauptgeschäft nach Schweinfurt verlegt. Die Geschäftsräume befanden sich in der Zehntstrasse, Die Filiale Riedberg bestand bis zum Jahre 1948.

1970

Im Zuge der Altstadtsanierung wurde 1970 das Lager von der Zehntstraße in die Kurt-Römer-Straße im Hafengebiet verlegt. Das Büro verblieb in der Bergstrasse.

1972

verstarb der Senior und Obermeister Friedrich Zaiser.Nach dem Tod von Friedrich Zaiser führten seine Ehefrau Margerete und Tochter Heidi Rösch den Betrieb weiter.

1980

trat Sohn Hans-Jürgen Zaiser Dipl.-Ing. (FH) nach seinem Studium in Versorgungstechnik in München in das Unternehmen ein.

1981

übernahmen Heidi Rösch und Hans-Jürgen Zaiser den Betrieb und führten ihn als GmbH weiter.

1983

wurden durch Aufstockung des Gebäudes in der Kurt-Römer-Str. 3 die Büro-, Werkstatt- und Lagerräume im Gewerbegebiet Schweinfurt-Süd zusammengelegt.

1999

trat Thorsten Rösch Dipl.-Ing.(FH) nach seinem Studium für Energie und Wärmetechnik in Gießen in die Firma ein.

1980

trat Sohn Hans-Jürgen Zaiser Dipl.-Ing. (FH) nach seinem Studium in Versorgungstechnik in München in das Unternehmen ein.

2001

übernahm Thorsten Rösch die Geschäftsanteile seines Onkels Hans-Jürgen Zaiser, der weiterhin als Geschäftsführer tätig ist.

2003

übertrug ihm Heidi Rösch ihre Geschäftsanteile und zog sich aus dem operativen Geschäft zurück.

2005

Jürgen Zaiser tritt aus dem operativen Geschäft aus. Thorsten Rösch ist alleiniger Geschäftsführer und Inhaber.